Hier geht´s zum aktuellen Amtsblatt

  • Rathaus Altenkunstadt mit Bürgermeistern
  • Altenkunstadter Kindertagesstätte
  • alt-icon
  • Ihre Ansprechpartner

    Mitarbeiter im Rathaus finden Sie im Menüpunkt Verwaltung und Kontakt zu Gemeinderatsmitgliedern erhalten sie im Bereich Politik.

    KONTAKT ZUM RATHAUS

  • Für die Zukunft unserer Kleinsten.

    Wir bemühen uns stets um ideale Voraussetzungen für den bestmöglichen Bildungsweg Ihres Kindes.

    MEHR ERFAHREN
  • Schulische Ausbildung

    Neben der Grund- und Mittelschule Altenkunstadt befinden sich weiterführende Schulen in direkter Umgebung.

    ZU UNSEREN SCHULEN

Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Gemeinde Altenkunstadt!

Wir wollen Ihnen nicht nur einen Überblick über Geschichte und Struktur, sowie die aktuellen Neuigkeiten unserer Gemeinde geben, sondern auch unseren Neubürgern und vor allem Gästen helfen, sich bei uns zurechtzufinden und wohlzufühlen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim "Surfen", und würde mich freuen, Sie auch einmal persönlich bei uns begrüßen zu dürfen.


Ihr Robert Hümmer

Erster Bürgermeister

Neues aus der Gemeinde...

Second Hand Basar

Am Sonntag, den 11.10.2015 findet von 13:30 bis 15:30 Uhr der Herbst/Winter Second Hand-Basar der Kreuzberg-Kindertagesstätte mit KINDERSCHMINKEN statt. Verkauf für Schwangere (mit Mutterpass) und eine Begleitperson ist bereits ab 13:00 Uhr. Veranstaltungsort ist wieder die Turnhalle der Grundschule Altenkunstadt.

Breitbanderschließung in vollem Gange

Die Breitbanderschließung aller Altenkunstadter Ortsteile, nun inklusive Maineck, außer dem Kernort, ist in vollem Gange. Die ersten neuen Kabelverzweiger und DSLAM´s (graue Kästen) sind bereits am Straßenrand zu sehen.

Ab 1. Mai 2012 wird die komplette Technik betriebsbereit sein. Schon heute möchten wir Ihnen Hinweise und Informationen geben.

Beratung Vorort: In Altenkunstadt planen wir mit 1-2 Vertriebspartnern zusammen zu arbeiten. Hier können Sie zukünftig Verträge abschließen. Die Partner werden Anfang 2012 in Ihrem Amtsblatt veröffentlicht.

Falls Sie in Coburg sind, beraten wir Sie selbstverständlich gerne bei uns im Coburger Hofbrauhaus. Zudem gibt es unsere Online-Bestellung mit Verfügbarkeitsabfrage. Ab Mai 2012 können Sie von Zuhause über www.glasfaser-ins-haus.de Ihren neuen Anschluss bestellen. Individuelle Beratung bieten wir Ihnen telefonisch unter 09561-749-2222 oder Sie schicken uns einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Häufig gestellte Fragen:

Unser Vertragsmindestlaufzeit beträgt 1 Jahr. Die Bereitstellungzeit - Vertragsabschluss bis Umstellung - dauert zwischen 3 und 5 Wochen. Zu einer kurzen Unterbrechung kommt es ggfls. am Umschalttag. Ihre alte Hardware muss durch die neue FritzBox VDSL 7570 ersetzt werden.

Selbstverständlich können Sie Ihre bestehende Rufnummer vom derzeitigen Anbieter mitnehmen, wir portieren sie zu uns. Ganz wichtig: Nicht selbst kündigen. Tipp: Erfragen Sie schon heute Ihren erstmöglichen Kündigungs-termin und die Kündigungsfristen bei Ihrem derzeitigen Anbieter.
Ein „Ausstieg" aus laufenden Verträgen ist meist nicht möglich.

Freundliche Grüße
Ihre süc//dacor GmbH

mehr Infos unter: www.glasfaser-ins-haus.de

Aktuelle Kurzmeldungen

Mehrfach wurde der Gemeinde mitgeteilt, dass der Flutmuldenweg, der als Geh- und Radweg und als Seniorenweg ausgeschildert ist, von Mofa- und Rollerfahrern benutzt wird. Damit ein gefahrloses Begehen weiterhin möglich ist, bitten wir das Befahren des Flutmuldenweges mit Mofa und Roller zu unterlassen. Folgender Rahmenterminplan für den Neubau der Brücke Langheimer Straße ist vorgesehen:

02.04.2015 Angebotseröffnung
14.04.2015 Vergabesitzung
27.04.2015 Baubeginn
25.09.2015 Fertigstellung.

Als Umleitungsstrecke ist die kürzeste Strecke mit 800 m über die Kienmühle und Woffendorfer Straße geplant.

Es ist ein schöner und alter Brauch, die Brunnen innerhalb unserer Gemeinde österlich zu schmücken. Mit viel Engagement, Phantasie und Aufwand wird von unseren Gartenbauvereinen diese Aufgabe wahrgenommen. Ich bedanke mich bei allen, die an diesem Brauch festhalten.

Unlesbar gewordene Hausnummern-Schilder erschweren die Orientierung und können zu verzögerter Hilfeleistung von Feuerwehr und Rettungsdienst führen. Bitte bestellen Sie bei Bedarf neue Schilder bei unserem Mitarbeiter, Herrn Gerhard Hofmann, Telefon (0 95 72) 3 87 -13.

Derzeit finden viele Hauptversammlungen unserer heimischen Vereine mit Neuwahlen statt. Sollten sich bei der Neuwahl Änderungen im Bereich der Vorstandschaft ergeben, bitten wir um entsprechende Nachricht an die Mitarbeiterinnen unseres Sekretariats, Telefon (0 95 72) 3 87-11, damit unser Vereinsregister und unsere Homepage aktualisiert werden können.

Das Deutsche Müttergenesungswerk sucht wieder freiwillige Helferinnen und Helfer für seine Sammlung. Bitte melden Sie sich bei unserer Mitarbeiterin, Frau Eva Popp, Telefon (0 95 72) 3 87-14 oder unserem Mitarbeiter, Herrn Stefan Deuerling, Telefon (0 95 72) 3 87-15.

Der nunmehr dritte Schwimmkurs für die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule hat begonnen. Nachdem unsere Schulen aus Personal- und Zeitgründen keinen Schwimmunterricht erteilen können, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Organisation und die Kosten dafür zu übernehmen. Wir ermitteln den weiteren Bedarf und werden erneut Schwimmkurse anbieten.

Personalausweis oder Reisepass abgelaufen oder nur noch kurze Zeit gültig? Die Mitarbeiter unseres Einwohnermeldeamtes, Herr Stefan Deuerling, Telefon (0 95 72) 3 87-15 und Frau Eva Popp, Telefon (0 95 72) 3 87-14, stellen Ihnen gern neue Ausweisdokumente aus.

Modernisierung der Straßenbeleuchtung

Die Straßenbeleuchtung stellt ein genauso wichtiges wie selbstverständliches Thema in einer Gemeinde dar. Wir haben uns in letzter Zeit sehr intensiv mit unseren Straßenbeleuchtungsanlagen befasst und werden zahlreiche Änderungen vornehmen. Nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz haben Gemeinden zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung nach ihrer Leistungsfähigkeit die öffentlichen Straßen innerhalb der geschlossenen Ortslage zu beleuchten. Die Beleuchtungspflicht umfasst die Erstellung einschließlich Bestimmung über das Aus-maß der Straßenbeleuchtung, den Betrieb, die Wartung und die Kontrolle der Leuchten. Das gleiche gilt auch für die Erschließung von Baugebieten. Die DIN EN 13201 bildet die Grundlage für die verkehrsgerechte Auslegung der Straßenbeleuchtungsanlagen. Nach unseren aktuellen Strompreisen verursacht unsere Straßenbeleuchtung mit ihren 1 127 Leuchten im Gemeindegebiet derzeit jährliche Kosten in Höhe von 97 792,04 €. Bei 605 Leuchten handelt es sich um Quecksilberdampflampen (HQL-Leuchten), die in diesem Jahr vom Markt genommen werden, aufgrund einer Richtlinie der EU (Verordnung (EG) Nr. 245/2009). Nicht nur, weil es ein Verkaufsverbot für diese Leuchtmittel gibt, sondern auch der hohe Energieverbrauch hat uns zu einem Austausch dieser Leuchten veranlasst. Mit einer Umstellung auf neue Leuchten mit LED gehen ebenso erhebliche CO2-Reduzierungen einher und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit - Projektträger Jülich - hat eine Zuwendung in Höhe von 111 040 € in Aussicht gestellt. Bei geschätzten Gesamtinvestitionskosten in Höhe von ca. 555 000 € entspricht dies einem Fördersatz von 20 %. Bezogen auf die vorgerechnete Energieeinsparung von bis zu 78 096,70 € jährlich wird sich die Maßnahme in ca. 7 Jahren amortisieren und für den Klimaschutz ein entscheidender Beitrag durch die CO2-Einsparung von jährlich über 4 000 Tonnen geleistet.

Die Investitionen in den Klimaschutz sind sehr nachhaltig und werden auch in Zukunft in der Gemeinde Altenkunstadt weiter vorangetrieben. Als nächstes Projekt ist gemeinsam mit der Stadt
Burgkunstadt geplant, einen Energienutzungsplan als Basis für eine örtliche Energiepolitik aufzustellen. Auch diese Maßnahme wird mit einem Fördersatz von 70 % bezuschusst. In Kürze folgt
eine ausführliche Information des Stadtrats Burgkunstadt und des Gemeinderats Altenkunstadt in einer gemeinsamen Sitzung. Mit der ersten heiligen Kommunion und der Konfirmation werden junge Christen in ihrem Glauben bestärkt. Allen Kommunionkindern und Konfirmanden sage ich einen herzlichen Glückwunsch. Mögen sie allzeit fest zu ihrem Glauben stehen und möge unser Herrgott allzeit seine schützende Hand über sie halten.

Gebührenfreie Windelsäcke

Der Kreisausschuss des Landkreises Lichtenfels hat beschlossen ab 2014 in bestimmten Fällen auf Antrag kostenfreie Restmüllsäcke zur Verfügung zu stellen.

Erziehungsberechtigten wird auf Antrag für jedes Kind bis zur Vollendung des zweiten Lebensjahres ein Zusatz-Restmüllsack pro Monat zur Verfügung gestellt.

Voraussetzungen:

- Die erziehungsberechtigte/n Personen und das Kind sind mit Hauptwohnsitz im Landkreis Lichtenfels gemeldet und an die Abfallentsorgung des Landkreises angeschlossen.

- Die Ausgabe der Säcke erfolgt gegen Vorlage der Geburtsurkunde. Es werden ab Antragstellung für ein Kind maximal 24 Säcke ausgegeben. Eine rückwirkende Ausgabe von Säcken ist nicht möglich.

Auch an Inkontinenz leidende Pflegebedürftige, die mit Hauptwohnsitz im Landkreis Lichtenfels gemeldet sind und zu Hause gepflegt werden, können Zusatz-Restmüllsäcke beantragen. Hier wird jeweils für ein Jahr ebenfalls ein Sack pro Monat zur Verfügung gestellt.

Voraussetzungen:

- Die Pflegebedürftigkeit muss durch ein aktuelles ärztliches Attest nachgewiesen werden. Darin muss bestätigt werden, dass beim pflegebedürftigen Patienten eine Inkontinenz vorliegt, die einen erheblichen Abfallanfall nach sich zieht, weil regelmäßig Windeln und Betteinlagen benutzt werden müssen.

- Die Förderung gilt ausschließlich für Pflegebedürftige, die ihren Wohnsitz im Landkreis Lichtenfels haben und hier auch häuslich gepflegt werden. Dies muss bei der Abholung der Zusatzmüllsäcke durch Unterschrift bestätigt werden.

- Die Windelsäcke werden nur an Privatpersonen abgegeben, die für die häusliche Pflege der/des Berechtigten verantwortlich sind. Dies sind gewöhnlich Angehörige oder Vertretungsbefugte des/der Berechtigten.

- Die Berechtigung zum Bezug der gebührenfreien Restmüllsäcke endet, wenn kein Pflegebedarf mehr besteht oder wenn keine häusliche Pflege im Landkreis Lichtenfels mehr erfolgt, (z.B. bei Wechsel in eine stationäre Pflegeeinrichtung).

Die Anträge sind am Landratsamt Lichtenfels erhältlich oder können über diese Internetseite heruntergeladen werden.

Die Ausgabe der Säcke erfolgt gegen Nachweis und Unterschrift beim Landratsamt Lichtenfels, Kronacher Str. 30, Kommunale Abfallwirtschaft, Zimmer E 10.  Ein Postversand ist nicht möglich.

 Die Maßnahmen sind zunächst vom 01.01.2014 bis 31.12.2015 befristet.

Selbstverständlich kann man bei Bedarf jederzeit und auf eigene Kosten weitere Müllsäcke erwerben oder gegen Mehrgebühr ein größeres Müllvolumen beantragen.

Jugendveranstaltungskalender

21.03.2015, Müllsammlung rund um Strössendorf, 10.00 Uhr
Schlosskobolde des Obst- und Gartenbauvereins Strössendorf
Strössendorf, alte Schule

31.03.2015, Osternestsuche im Wald, 16.00 Uhr
Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Spiesberg
Spiesberg, Kapelle

18.04.2015, Integratives Frühlingsfest, 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Regens-Wagner-Schulen
Altenkunstadt, Schul- und Sportzentrum

25.04.2015, Wir basteln für unserer Mamas ein Muttertagsgeschenk, 10.00 Uhr
Schlosskobolde des Obst- und Gartenbauvereins Strössendorf
Strössendorf, alte Schule

02.05.2015, Muttertagsbasteln
Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Spiesberg

16.05.2015, Pflanzaktion - Wir pflanzen einen Gemüsekasten, 10.00 Uhr
Schlosskobolde des Obst- und Gartenbauvereins Strössendorf
Strössendorf, alte Schule

25.05.2015, radTOURpur, 09.00 Uhr - 17.00 Uhr
Altenkunstadt, Burgkunstadt, Weismain

13.06.2015, Wir bauen Lattenmänner, 10.00 Uhr
Schlosskobolde des Obst- und Gartenbauvereins Strössendorf
Strössendorf, alte Schule

11.07.2015, Wir malen unsere Lattenmänner an, 10.00 Uhr

Schlosskobolde des Obst- und Gartenbauvereins Strössendorf
Strössendorf, alte Schule

17.07.2015, Schwimmbad, 15.00 Uhr
Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Spiesberg

29.07.2015, Spiel- und Bewegungsfest "Franken aktiv"
Bayerischer Sport- und Lsandesverband (BSLV)
Altenkunstadt, Schul- und Sportzentrum

01.08.2015, Zelten
Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Spiesberg

12.09.2015, Straßenfest
Altenkunstadt

19.09.2015, Wir sammeln Äpfel und kochen Apfelmus, 10.00 Uhr
Schlosskobolde des Obst- und Gartenbauvereins Strössendorf
Strössendorf, alte Schule

17.10.2015, Wir basteln Vogelfutterspender, 10.00 Uhr
Schlosskobolde des Obst- und Gartenbauvereins Strössendorf
Strössendorf, alte Schule

30.10.2015, Kürbis aushöhlen und Imbiss, 16.00 Uhr
Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Spiesberg
Spiesberg, Hof Weberpals

14.11.2015, Wir basteln ein Sternband für die Weihnachtsfeier, 10.00 Uhr
Schlosskobolde des Obst- und Gartenbauvereins Strössendorf
Strössendorf, alte Schule

14.11.2015, Laternenumzug, 17.30 Uhr
Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Spiesberg

05.12.2015, Weihnachtsfeier
Schlosskobolde des Obst- und Gartenbauvereins Strössendorf

Weitere Beiträge ...

Postanschrift Rathaus

world-map

Gemeinde Altenkunstadt
Marktplatz 2
96264 Altenkunstadt

Telefon: (0 95 72) 3 87-0
Telefax: (0 95 72) 3 87-87
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten Rathaus

Vormittags

Montag bis Freitag
07.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Nachmittags

Montag & Donnerstag
13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Mittwoch
13.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Notrufzentrale

Bei Lebensgefahr wählen Sie sofort den Notruf unter 112
Rettungsdienst & Feuerwehr, zB. bei Unfällen mit Verletzten, Bränden

Alternativ: Ärztlicher Bereitschaftsdienst TEL. 116 117
Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen ist im Einsatz, wenn die niedergelassenen Ärzte keine Sprechstunden haben.
Einen diensthabenden Arzt bekommen Sie alternativ auch unter dieser Nummer genannt.

Polizei Notruf 110
Wenn sie oder andere in Not sind, Unfälle ohne Verletzte, Einbruch, Diebstähle, ...

Giftnotrufzentral (München): 089 - 19240
z.B. bei Vergiftungen, Vergiftungserscheinungen, ...