⚠️ Eindämmung des Corona-Virus ⚠️

Die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus ist die Vermeidung von Sozialkontakten. Bürgermeister Hümmer appelliert deshalb an die Bürger der Gemeinde Altenkunstadt, ihre Besuche im Rathaus auf absolut notwendige Fälle zu beschränken: „Wir müssen unseren Parteiverkehr in den nächsten Tagen leider erheblich beschränken. Dies tun wir zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger, um die Verbreitung des Corona-Virus so gut wie möglich einzudämmen. Bitte sehen Sie derzeit von Besuchen im Rathaus ab und kontaktieren Sie uns zunächst telefonisch oder per E-Mail.“

Telefonzentrale: (09572) 387-0
E-Mail: gemeinde@altenkunstadt.de

Zum Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger trifft die Gemeinde Altenkunstadt ab sofort folgende Regelungen:

Eingeschränkter Dienstbetrieb im Rathaus und in den gemeindeeigenen Einrichtungen

Ab sofort sind das Rathaus sowie alle gemeindlichen Einrichtungen bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Diese Maßnahme müssen wir aufgrund der Corona-Pandemie zum Schutz unserer Bevölkerung durchführen. Die Gemeindeverwaltung und ihre Einrichtun­gen bleiben dennoch erreichbar.

 

Es wird daher empfohlen, sich telefonisch bei dem zuständigen Sachbearbeiter zu melden, das Thema zu besprechen und dann zu entscheiden, ob ein persönliches Erscheinen im Rathaus notwendig ist. Die Gemeindeverwaltung dankt im Voraus für das Verständnis.

Die Gemeinde Altenkunstadt sagt alle Veranstaltungen ab

Veranstaltungen der Gemeinde und des Schulverbandes Altenkunstadt werden bis einschließ­lich bis auf weiteres abgesagt.

Schließung gemeindeeigener Einrichtungen

Die Grundschulturnhalle und Kordigasthalle Altenkunstadt und die Sportanlagen sind für den Vereinssport aufgrund der gestiegenen Infektionszahlen und der Regierungsbeschlüsse des Bundes und der Länder ab sofort bis auf weiteres geschlossen. Dies gilt auch für den Jugendtreff PINS.

Führungen (vor allem Gruppen) durch die Dauerausstellung über die jüdische Religion und die Geschichte der Juden am Obermain in der ehemaligen Synagoge Altenkunstadt können noch nicht wiederaufgenommen werden. Bei den räumlichen Beschränkungen des Ausstellungsraums können die geforderten Abstände leider nicht gewährleistet werden. Für Einzelbesucher oder Familien bietet sich jedoch unser neues QR-Code-System SMART GUIDE mit Texten auf Deutsch und Englisch zur selbständigen Besichtigung der Ausstellung an. Zurzeit ist dies nur wochentags zu den Öffnungszeiten des Rathauses nach telefonischer Vereinbarung (0 95 72/3 87-11) möglich, weil man sich dort den Schlüssel zum Gebäude gegen Pfand (z. B. Personalausweis) ausleihen kann. Die Besichtigung ist kostenlos.

Bürgerbus

Der Bürgerbus verkehrt bis auf weiteres nicht mehr.

„Die Eindämmung des Corona-Virus stellt eine der größten Herausforderungen in unserer Gesellschaft dar. Alles, was dazu beiträgt den Kampf gegen Corona aufzunehmen, hilft. Es muss uns gelingen die Verbreitung dieses Virus einzudämmen, um unser Gesundheitssystem aufrechtzuerhalten. Dazu ist es erforderlich, dass wir auf einiges verzichten, damit die Versorgung unserer Gesellschaft mit den wesentlichen Gütern und Dienstleistungen dauerhaft sichergestellt werden kann. Wir müssen dazu beitragen schwere Erkrankungen und Todesfälle zu vermeiden.

 

FFP2-Schutzmaske für pflegende Angehörige und Bedürftige

 

Wir versuchen alle Informationen so aktuell wie möglich zu halten.

 

Dreizehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 05. Juni 2021

 

Anmeldung für Impfungen

Ab sofort kann man sich für Impfungen auf einer bayernweit einheitlichen Impf-Plattform anmelden und auf eine Warteliste setzen lassen. Seit heute gibt es für die auf der Prioritätenliste stehenden Personenkreis die Möglichkeit sich für eine Impfung anzumelden.

Unter https://impfzentren.bayern/ ist dies ab sofort möglich.

„Ich freue mich, dass es nun diese bayernweite Anmeldemaske gibt. Wir als Landkreis haben keine eigene Lösung gebastelt, sondern auf diese bayernweit einheitlich Lösung gewartet. Die Bürgerinnen und Bürger werden dann benachrichtigt, wenn Impfstoff zur Verfügung steht und Sie in unserem Impfzentrum geimpft werden können“, erklärt Landrat Christian Meißner das neue Online-Tool.

„Sobald unsere Mitarbeiter an der Hotline geschult sind, können wir auch den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis, die kein Internet haben, eine Eintragung ermöglichen. Derzeit gibt es leider keine freien Termine im Impfzentrum. Da wir auch in der zweiten Kalenderwoche des Jahres 2021 nur sehr geringe Mengen an Impfstoff erhalten, der allerdings für die Bewohner und das Personal in stationären Pflegeeinrichtungen bestimmt ist, können wir aktuell keine neuen Termine vergeben - weder online, noch in der Hotline. Gerne würden wir mehr Menschen impfen. Auch personell wäre das sehr gut möglich, denn die Auslastung im Impfzentrum und bei den Mobilen Teams liegt derzeit bei 25 bis 30 Prozent. Doch leider können wir nicht mehr impfen, weil uns nicht mehr Impfstoff geliefert wird“, erläutert der Landkreis-Chef und bittet um noch etwas Geduld

Infoblatt Impfzentrum Landkreis Lichtenfels


 

Erhalten sie regelmäßig unser Amtsblatt per E-Mail:

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Erhalten sie regelmäßig unser Amtsblatt per E-Mail:

Postanschrift Rathaus

world-map

Gemeinde Altenkunstadt
Marktplatz 2
96264 Altenkunstadt

Telefon: (0 95 72) 3 87-0
Telefax: (0 95 72) 3 87-87
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten Rathaus

Vormittags

Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Nachmittags

Montag & Donnerstag
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Dienstag & Mittwoch
nach Vereinbarung