Im Rahmen der Bürgerbeteiligung integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) wurden nach einigen Vor-Ort- und Planungsterminen gemeinsam mit dem Architekturbüro eine Bestandsaufnahme der örtlichen Gegebenheiten erstellt. Die Details zur Bestandsaufnahme sind im PDF zum Download ersichtlich.

Durch die Bürgerbeteiligung besteht die Möglichkeit, Ideen und Anregungen mit aufzunehmen. Gemeinsam möchten wir ein Leitbild für die zukünftige Entwicklung im Ortskern der Gemeinde Altenkunstadt erarbeiten. In Zusammenarbeit mit den Vertretern des Architekturbüros und der Verwaltung soll ein Konzept für die zukünftige Entwicklung von Altenkunstadt entstehen. Mit dem Planungsprozess eröffnet sich die Möglichkeit, Altenkunstadt neu zu gestalten und weiter voranzubringen.

Bei Fragen und Anregungen zum derzeitigen Bearbeitungsstand können Sie sich per E-Mail an uns wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zuwendungsbescheid (veröffentlicht am 21.09.2016)

Am Dienstag, den 20.09.2016, ist dem Ersten Bürgermeister Robert Hümmer in Bayreuth der Zuwendungsbescheid durch den bayerischen Finanzminister Dr. Markus Söder überreicht worden.

 

Kooperationsvertrag (veröffentlicht am 23.08.2016)

Stellungnahme der Gemeinde Altenkunstadt bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrages bei der Bundesnetzagentur im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR).

Kooperationsvertrag

 

Bekanntmachung der Auswahlentscheidung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR). (veröffentlicht am 09.05.2016)

Für den geplanten Breitbandausbau im Rahmen des Breitband-Förderprogramms in der Gemeinde Altenkunstadt haben sich im vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb ein oder zwei Bieter frist- und formgerecht beworben.
Die Unternehmen wurden zur Angebotsabgabe aufgefordert. Zur Abgabefrist gingen von diesen Unternehmen frist- und formgerecht Angebote ein.
Auf Grundlage des Gemeinderatsbeschlusses vom 03.05.2016 beabsichtigt die Gemeinde Altenkunstadt einen Kooperationsvertrag mit der Telekom Deutschland GmbH zu schließen

Voraussetzung für den Vertragsschluss ist die noch ausstehende Zustimmung der Bundesnetzagentur und der Bewilligungsbehörde (Regierung von Oberfranken).

Bekanntmachung Auswahlentscheidung

 

Bekanntmachung des Auswahlverfahrens ( 2. Verfahren) – Start des Teilnahmewettbewerbs (veröffentlicht am 13.11.2015)

Die Gemeinde Altenkunstadt gibt hiermit den Start des Auswahlverfahrens (2.Verfahren) bekannt. Interessierte und qualifizierte Anbieter sind nun aufgefordert sich am Teilnahmewettbewerb, der am Donnerstag, den 14.01.2016 11:00 (Posteingang Gemeinde Altenkunstadt) endet, zu beteiligen.

Bekanntmachung Auswahlverfahren Karte Erschließungsgebiet

 

 

Ergebnis der Markterkundung vom 27.06.2015 – 31.07.2015 (veröffentlicht am 13.11.2015)

Ergebnis Markterkundung

 

Die Karte mit dem vorläufigen Erschließungsgebiet für das Ergebnis der Markterkundung finden Sie hier:

Ergebnis Markterkundung Karte

 

 

Allgemeine Markterkundung 2.Verfahren (veröffentlicht am 16.06.2015)


im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR)

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.

Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat die Gemeinde gemäß Nr. 4.3 ff. BbR im Rahmen der Markterkundung Netzbetreiber um Stellungnahme zu bitten: Zu eigenwirtschaftlichen Ausbauplänen, zur dokumentierten Ist-Versorgung und zu aktuellen Infrastrukturen, die noch nicht im Infrastrukturatlas der BNetzA eingestellt sind. Die Gemeinde Altenkunstadt bittet daher, bis spätestens 31.07.2015 zu nachfolgenden Punkten Stellung zu nehmen:

Bekanntmachung Markterkundung Vorlaeufiges Erschliessungsgebiet

 

 

Technische IST-Erfassung (veröffentlicht am 16.06.2015)

Die Darstellung der technischen IST-Versorgung gemäß öffentlich zugänglicher Quellen (hier Breitbandatlas der Bundesregierung), finden Sie hier:

Technische IST Versorgung

Die Breitbanderschließung aller Altenkunstadter Ortsteile, nun inklusive Maineck, außer dem Kernort, ist in vollem Gange. Die ersten neuen Kabelverzweiger und DSLAM´s (graue Kästen) sind bereits am Straßenrand zu sehen.

Ab 1. Mai 2012 wird die komplette Technik betriebsbereit sein. Schon heute möchten wir Ihnen Hinweise und Informationen geben.

Beratung Vorort: In Altenkunstadt planen wir mit 1-2 Vertriebspartnern zusammen zu arbeiten. Hier können Sie zukünftig Verträge abschließen. Die Partner werden Anfang 2012 in Ihrem Amtsblatt veröffentlicht.

Falls Sie in Coburg sind, beraten wir Sie selbstverständlich gerne bei uns im Coburger Hofbrauhaus. Zudem gibt es unsere Online-Bestellung mit Verfügbarkeitsabfrage. Ab Mai 2012 können Sie von Zuhause über www.glasfaser-ins-haus.de Ihren neuen Anschluss bestellen. Individuelle Beratung bieten wir Ihnen telefonisch unter 09561-749-2222 oder Sie schicken uns einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Häufig gestellte Fragen:

Unser Vertragsmindestlaufzeit beträgt 1 Jahr. Die Bereitstellungzeit - Vertragsabschluss bis Umstellung - dauert zwischen 3 und 5 Wochen. Zu einer kurzen Unterbrechung kommt es ggfls. am Umschalttag. Ihre alte Hardware muss durch die neue FritzBox VDSL 7570 ersetzt werden.

Selbstverständlich können Sie Ihre bestehende Rufnummer vom derzeitigen Anbieter mitnehmen, wir portieren sie zu uns. Ganz wichtig: Nicht selbst kündigen. Tipp: Erfragen Sie schon heute Ihren erstmöglichen Kündigungs-termin und die Kündigungsfristen bei Ihrem derzeitigen Anbieter.
Ein „Ausstieg" aus laufenden Verträgen ist meist nicht möglich.

Freundliche Grüße
Ihre süc//dacor GmbH

mehr Infos unter: www.glasfaser-ins-haus.de

Die Straßenbeleuchtung stellt ein genauso wichtiges wie selbstverständliches Thema in einer Gemeinde dar. Wir haben uns in letzter Zeit sehr intensiv mit unseren Straßenbeleuchtungsanlagen befasst und werden zahlreiche Änderungen vornehmen. Nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz haben Gemeinden zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung nach ihrer Leistungsfähigkeit die öffentlichen Straßen innerhalb der geschlossenen Ortslage zu beleuchten. Die Beleuchtungspflicht umfasst die Erstellung einschließlich Bestimmung über das Aus-maß der Straßenbeleuchtung, den Betrieb, die Wartung und die Kontrolle der Leuchten. Das gleiche gilt auch für die Erschließung von Baugebieten. Die DIN EN 13201 bildet die Grundlage für die verkehrsgerechte Auslegung der Straßenbeleuchtungsanlagen. Nach unseren aktuellen Strompreisen verursacht unsere Straßenbeleuchtung mit ihren 1 127 Leuchten im Gemeindegebiet derzeit jährliche Kosten in Höhe von 97 792,04 €. Bei 605 Leuchten handelt es sich um Quecksilberdampflampen (HQL-Leuchten), die in diesem Jahr vom Markt genommen werden, aufgrund einer Richtlinie der EU (Verordnung (EG) Nr. 245/2009). Nicht nur, weil es ein Verkaufsverbot für diese Leuchtmittel gibt, sondern auch der hohe Energieverbrauch hat uns zu einem Austausch dieser Leuchten veranlasst. Mit einer Umstellung auf neue Leuchten mit LED gehen ebenso erhebliche CO2-Reduzierungen einher und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit - Projektträger Jülich - hat eine Zuwendung in Höhe von 111 040 € in Aussicht gestellt. Bei geschätzten Gesamtinvestitionskosten in Höhe von ca. 555 000 € entspricht dies einem Fördersatz von 20 %. Bezogen auf die vorgerechnete Energieeinsparung von bis zu 78 096,70 € jährlich wird sich die Maßnahme in ca. 7 Jahren amortisieren und für den Klimaschutz ein entscheidender Beitrag durch die CO2-Einsparung von jährlich über 4 000 Tonnen geleistet.

Die Investitionen in den Klimaschutz sind sehr nachhaltig und werden auch in Zukunft in der Gemeinde Altenkunstadt weiter vorangetrieben.

Kooperationsvertrag (veröffentlicht am 04.05.2015):

Stellungnahme der Gemeinde Altenkunstadt bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrages bei der Bundesnetzagentur im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR).

Bestätigung Freigabe Kooperationsvertrag

 

Zuwendungsbescheid (veröffentlicht am 27.04.2015):

Am Donnerstag, den 23.04.2015, ist dem Ersten Bürgermeister Robert Hümmer in Nürnberg der Zuwendungsbescheid für den Aufbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern durch den bayerischen Finanzminister Dr. Markus Söder überreicht worden.

 

Bekanntmachung der Auswahlentscheidung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR). (veröffentlicht am 26.02.2015)

Für den geplanten Breitbandausbau im Rahmen des Breitband-Förderprogramms in der Gemeinde Altenkunstadt haben sich im vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb nur zwei oder weniger Bieter frist- und formgerecht beworben.

Die Unternehmen wurden zur Angebotsabgabe aufgefordert. Zur Abgabefrist gingen von diesen Unternehmen frist- und formgerecht Angebote ein.

Auf Grundlage des Gemeinderatsbeschlusses vom 03.02.2015 beabsichtigt die Gemeinde Altenkunstadt einen Kooperationsvertrag mit der Telekom Deutschland GmbH zu schließen.

Voraussetzung für den Vertragsschluss ist die noch ausstehende Zustimmung der Bundesnetzagentur und der Bewilligungsbehörde (Regierung von Oberfranken).

Bekanntmachung Auswahlentscheidung Altenkunstadt


Bekanntmachung des Auswahlverfahrens (2. Anlauf) - Start des Teilnahmewettbewerbs (veröffentlicht am 05.11.2014)

Die Gemeinde Altenkunstadt gibt hiermit die Wiederholung des Auswahlverfahrens mit verkleinertem Erschließungsgebiet aufgrund einer Beschwerde eines Providers bekannt. Interessierte und qualifizierte Anbieter sind nun aufgefordert sich am Teilnahmewettbewerb, der am Donnerstag, den 11.12.2014 12:00 (Posteingang Gemeinde Altenkunstadt ) endet, zu beteiligen.

Breitband Gemeinde Altenkunstadt Bekanntmachung Auswahlverfahren 2. Anlauf


Die Karte mit dem Erschließungsgebiet für das Auswahlverfahren finden Sie hier:

Breitband Gemeinde Altenkunstadt Erschliessungsgebiet Auswahlverfahren 2. Anlauf



Bekanntmachung des Auswahlverfahrens - Start des Teilnahmewettbewerbs (veröffentlicht am 05.03.2014)

Die Gemeinde Altenkunstadt gibt hiermit den Start des Auswahlverfahrens bekannt. Interessierte und qualifizierte Anbieter sind nun aufgefordert sich am Teilnahmewettbewerb, der am DO 27.03.2014 12:00 (Posteingang Gemeinde Altenkunstadt) endet, zu beteiligen.

Altenkunstadt Breitband Bekanntmachung Auswahlverfahren.pdf


Die Karte mit dem Erschließungsgebiet für das Auswahlverfahren finden Sie hier:

Altenkunstadt Breitband Erschließungsgebiet Auswahlverfahren.



Ergebnis der Anfrage an die Bundesnetzagentur bzgl. Vorabregulierung (veröffentlicht am 05.03.2014)

Die Bundesnetzagentur wurde zur Vorabregulierung befragt und hat hierzu am 21.01.2014 wie folgt Stellung genommen

Altenkunstadt Breitband Stellungnahme Bundesnetzagentur.pdf


Die Bundesnetzagentur weist in ihrer Stellungnahme u.a. auf mögliche Vorleistungsprodukte der Deutschen Telekom, die zu einer Verringerung der Deckungslücke bei einer bestimmten Erschließungsart und -richtung führen können, hin. Ferner wird darauf hingewiesen, dass der Infrastrukturatlas der Bundesnetzagentur zwecks einsetzbarer weiterer Infrastruktur u.a. vom Anbieter zu konsultieren ist.

 


Ergebnis der Markterkundung vom 23.08.2013 bis 30.09.2013 (veröffentlicht am 05.03.2014)

 


Aufgrund der allgemeinen Markterkundung (Veröffentlichung auf dem Online-Portal des Bayerischen Breitbandzentrums) gab es keine Rückmeldung zum eigenwirtschaftlichen Ausbau eines Netzbetreibers.

Aufgrund der individuellen Markterkundung wurde ein eigenwirtschaftlicher Ausbau von einem Provider für einen Teil des bis dato gültigen Erschließungsgebietes angekündigt. Das Ergebnis der Markterkundung finden Sie im nachfolgenden Dokument

Altenkunstadt Breitband Ergebnis Markterkundung.pdf




Dokumentation im „Schwarzen Flecken (veröffentlicht am 05.03.2014)


Altenkunstadt Breitband Dokumentation im schwarzen Flecken.pdf

Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern vom 22.11.2012 (BbR)


Die allgemeine Markterkundung finden Sie im nachfolgenden Dokument:

Altenkunstadt_Abfrage-Netzbetreiber-allgemein.pdf


Die geplanten Erschließungsgebiete mit einskizzierten Bedarfsmeldungen hier:

Altenkunstadt_Erschliessungsgebiet_Markterkundung.pdf




Ergebnis der Breitband-Bedarfsanalyse und technischen IST-Versorgung

Die Gemeinde Altenkunstadt hat im vordefinierten Erschließungsgebiet eine Technische IST-Erfassung der Breitbandversorgung durchgeführt, den Breitband-Bedarf durch individuelles Anschreiben der Unternehmer gemäß § 2 Abs.1 Satz 1 UStG erfasst und die Online-Veröffentlichung der Bedarfserhebung gemäß Förderrichtlinie vom 22. Nov 2012 durchgeführt. Das Ergebnis finden Sie im nachfolgenden Dokument.

Altenkunstadt_Breitband_Bedarfsergebnis_IST_Versorgung.pdf




Bedarfsanalyse Breitbandversorgung Altenkunstadt
gemäß Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern vom 22.Nov 2012

Der Freistaat Bayern beabsichtigt, den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) zu fördern. Hierfür ist eine Bedarfserhebung erforderlich.

Die Gemeinde Altenkunstadt sieht in einigen Bereichen der Ortsteile Altenkunstadt, Woffendorf und Röhrig einen deutlichen Verbesserungsbedarf der Breitbandinfrastruktur. Gemeinsam mit einem beauftragten Ingenieurbüro will die Gemeinde unter optimalem Einsatz von Fördermitteln einen umfassenden und nachhaltigen Ausbau der Breitbandversorgung bewirken. Schnelles Internet wird heute als einer der wichtigsten Standort- und wirtschaftlichen Wachstumsfaktoren gesehen. Die Unternehmen in der Gemeinde Altenkunstadt sollen durch diese Maßnahme optimale Rahmenbedingungen für eine spürbare und nachhaltige positive Geschäftsentwicklung erhalten. Als vorläufiges Erschließungsgebiet werden die Ortsteile Altenkunstadt, Woffendorf (teilweise) und Röhrig definiert. Die Gebietsabgrenzungen, in denen ein erhöhter Breitbandbedarf und vorrangiger Handlungsbedarf gesehen wird, finden Sie hier Erschließungsgebiet Altenkunstadt. Die Gebietsabgrenzungen können sich z.B. aufgrund des Bedarfsrücklaufs, aus wirtschaftlichen Gründen, aus Ergebnissen der Markterkundung etc. noch ändern und gelten daher bis auf Weiteres nur im Rahmen der Bedarfserhebung. Grundsätzlich werden Bedarfsmeldungen aus dem gesamten Gemeindegebiet entgegen genommen. Eine Bedarfsmeldung bedeutet allerdings keinen Anspruch auf einen schnellen Internetanschluss.

Den Bedarfsermittlungsbogen können Sie hier herunterladen: Bedarfsermittlungsbogen Altenkunstadt.

Unternehmer sind nun aufgerufen ihre aktuelle, tatsächliche Versorgung über den Breitbandgeschwindigkeitstest Breitband-Geschwindigkeitstest (http://www.initiative-netzqualitaet.de/zum-test/) zu ermitteln und das Ergebnis, ergänzt um die beim Provider gebuchte Bandbreite, in den auf der Bedarfsermittlungsbogen einzutragen. Bitte achten Sie darauf, dass eine Bedarfsmeldung von „mindestens 50MBit/s" im Bogen fundiert und glaubhaft begründet werden muss. Bei Bedarf steht Ihnen hier das von uns beauftragte Ingenieurbüro Reuther NetConsulting unter der Rufnummer 09573/239900, Ansprechpartner Herr Siegbert Reuther, zur Verfügung. Gerne können Sie sich auch an die Gemeindeverwaltung, Herrn Alexander Pfaff unter der Rufnummer 09572/387-12 wenden. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Bedarfsermittlungsbogen vollständig ausgefüllt, rechtsverbindlich unterschrieben und allerspätestens zum 21.06.2013 an der auf dem Fragebogen angegebenen Adresse eingeht.

Vielen Dank für die Mithilfe.

 

DateinameDateigröße
Bekanntmachung Auswahlentscheidung Altenkunstadt 160 KB
Breitband Gemeinde Altenkunstadt Erschliessungsgebiet Auswahlverfahren 2. Anlauf 7 MB
Breitband Gemeinde Altenkunstadt Bekanntmachung Auswahlverfahren 2. Anlauf 264 KB
Erschließungsgebiet Breitbandausbau Altenkunstadt 225 KB
Bedarfsermittlungsbogen Altenkunstadt 96 KB

Erhalten sie regelmäßig unser Amtsblatt per E-Mail:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Erhalten sie regelmäßig unser Amtsblatt per E-Mail:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Postanschrift Rathaus

world-map

Gemeinde Altenkunstadt
Marktplatz 2
96264 Altenkunstadt

Telefon: (0 95 72) 3 87-0
Telefax: (0 95 72) 3 87-87
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten Rathaus

Vormittags

Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Nachmittags

Montag & Donnerstag
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Dienstag & Mittwoch
nach Vereinbarung