Am kommenden Sonntag, den 15. Mai, ist der Stichtag für den Zensus 2022. Dann findet in Deutschland der Zensus – auch bekannt als Volkszählung – statt. 6,3 Millionen bayerische Bürgerinnen und Bürger werden im Rahmen dieser Erhebung befragt und sind eingeladen, diese wichtige statistische Erhebung zu unterstützen. Die Interviews zur Befragung der Haushalte starten am 16. Mai 2022.

Basis für die Ermittlung der amtlichen Einwohnerzahl sind bestehende Verwaltungsregister. In erster Linie sind das die Melderegister, die zur Qualitätssicherung durch zusätzliche Befragungen ergänzt werden. Die Gebäude- und Wohnungszählung erfasst daneben den Wohnungsbestand. Im Rahmen einer Haushaltebefragung auf Stichprobenbasis wird ein Teil der Bevölkerung direkt befragt, um Über- und Untererfassungen in den Melderegistern zu erkennen und weitere Merkmale wie bspw. das Bildungsniveau zu erfassen.

Zusätzlich wird in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften jeder Bewohner in einer Vollerhebung erfasst, da die notwendige Qualität der Melderegisterdaten in diesen sogenannten Sonderbereichen aufgrund der besonderen Wohnform nicht unmittelbar gegeben ist. In der Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ) werden alle Eigentümer und Verwalter von Wohnraum befragt, um verlässliche Informationen über den Wohnungsbestand und die Wohnsituation der Bevölkerung zu erhalten. Die Haushaltegenerierung ermittelt aus den Erkenntnissen der Erhebungsteile Zusammenhänge über Zahl, Größe und Struktur der Wohnhaushalte. Sie schafft damit eine wichtige Datengrundlage für die Beschreibung und Analyse der sozialen Verhältnisse in der Gesellschaft.

Alle Informationen zum Zensus finden Sie hier:

www.statistik.bayern.de/statistik/zensus/index.html

Hilfreich sind sicherlich die auch Erklärvideos zum Zensus:

www.zensus2022.de/DE/Mediathek/Videos/_inhalt.html

Welche Themen für die Region Obermain in Zukunft wichtig sind und welche Arten von Projekten Förderung erhalten können, soll gemeinsam mit den Menschen vor Ort, aber auch mit Vertreter*innen von Organisationen, Unternehmen und Vereinen ermittelt werden. Sie sind es, die wissen, was die Region und die Menschen vor Ort benötigen. Haben Sie Projektideen? Dann beteiligen Sie sich anonym oder personalisiert aktiv an der Regionalentwicklung. Mehr Infos unter www.leaderlichtenfels2023.de

Über die Bürgerstiftung der Gemeinde Altenkunstadt „Stiftung Unser Altenkunstadt“ können auch Sie mit Ihrer finanziellen Spende den Menschen vor Ort und den bei uns ankommenden Flüchtenden unterstützen.  Die Spenden und Zuwendungen werden vollständig für die in Altenkunstadt ankommenden Flüchtlinge verwendet.

UkraineUnterstützen Sie die Spendenaktion Ukraine-Hilfe
Die Bankverbindung der „Stiftung Unser Altenkunstadt“ lautet:

Stiftergemeinschaft der Sparkasse Coburg-Lichtenfels
IBAN: DE31 7835 0000 0044 9999 44
BIC:BYLADEM1COB

Als Verwendungszweck bitte angeben „Zweckgebunde Spende für Ukraineflüchtlinge“.

Aktuelle Informationen zum Thema „Hilfe für die Ukraine“ des Landratsamtes Lichtenfels zur Unterbringung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine und weitere Infos:

Landkreis Lichtenfels, Oberfranken, Bayern | Ukraine-Hilfe (lkr-lif.de)

 

Engagieren Sie sich als Willkommenskraft für ukrainische Kinder

 

Friedensgebet immer montags 18.00 Uhr vor der Katholischen Pfarrkirche Altenkunstadt

 

Erhalten sie regelmäßig unser Amtsblatt per E-Mail:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Erhalten sie regelmäßig unser Amtsblatt per E-Mail:

Postanschrift Rathaus

world-map

Gemeinde Altenkunstadt
Marktplatz 2
96264 Altenkunstadt

Telefon: (0 95 72) 3 87-0
Telefax: (0 95 72) 3 87-87
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten Rathaus

Vormittags

Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Nachmittags

Montag & Donnerstag
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Dienstag & Mittwoch
nach Vereinbarung